VTH-Fachgruppe „Klebtechnik”

Das Kleben gilt als Zukunftstechnologie unseres Jahrhunderts, die zunehmend klassische Verfahren wie Schweißen, Nieten und Nähen ablöst. Mit der Gründung einer Fachgruppe „Klebtechnik“ im Jahr 2019 wollen die Fachgroßhändler im VTH Verband Technischer Handel e.V. diesen branchenübergreifenden Fertigungstrend mitgestalten.

Die hohe Qualität, die eine fast unüberschaubare Vielfalt an Klebstoffen und Klebebändern zum Beispiel für den Fahrzeug- und Leichtbau in den letzten Jahren erreicht hat, stößt in der Anwendung noch allzu oft auf eine falsche Handhabung. So sind 80 bis 90 Prozent der Fehler in der Verarbeitung prozess- oder personenbedingt. Bei dem Bemühen, auch die Produktauswahl und -anwendung zu hoher Qualität zu führen, möchten die Fachgruppenmitglieder ihre Kunden im gesamten D-A-CH-Gebiet unterstützen.

Der Fachgruppenvorsitzende Uwe Kittel (Krückemeyer, Wilnsdorf):

Kleben ist die Verbindungstechnik des 21. Jahrhunderts und dies wollen wir in der VTH-Fachgruppe „Klebtechnik“ auch aktiv umsetzen. Um unser Netzwerk auszubauen, sind neue Fachgruppenmitglieder herzlich willkommen – verbinden Sie sich mit uns!
Das Ziel der neuen Fachgruppe „Klebtechnik“ ist es, sortimentsübergreifend die Produktauswahl und -anwendung in hochwertiger Qualität auszuführen. Um dies zu erreichen, haben wir bereits im Vorfeld der Gründung einen zweiteiligen Fachberater-Lehrgang konzipiert, der 2020 erstmals durchgeführt wird. Wir wollen systematisch Know-How aufbauen und den fachspezifischen Austausch untereinander und mit Bildungsträgern, Forschungseinrichtungen und Markenherstellern – allen voran mit den VTH-QUALITÄTSPARTNERN – intensivieren.