Schulungspflicht für Diisocyanate

„Ab dem 24. August 2023 ist vor der industriellen oder gewerblichen Verwendung eine angemessene Schulung erforderlich“ steht seit Februar 2022 auf dem Etikett von diisocyanathaltigen Produkten ab einer Konzentration von 0,1 Gewichtsprozent.

Mit diesem Hinweis kommen die Hersteller einer Vorgabe im Rahmen der REACH-Beschränkung nach. Für die industrielle oder gewerbliche Verwendung von Diisocyanaten bzw. diisocyanathaltigen Produkten wurde eine Schulungspflicht beschlossen. Dadurch sollen u.a. durch Diisocyanate verursachte Haut- und Atemwegssensibilisierungen verhindert werden.

Zu den betroffenen Produkten gehören beispielsweise Polyurethan- und Polyureaprodukte, die in der industriellen Produktion oder im Bauwesen verwendet werden:

  • Klebstoffe
  • Dichtstoffe
  • PU-Schäume
  • Gießharze
  • Beschichtungen
  • Injektionsmittel

Die Verordnung definiert drei Schulungsstufen: Grundschulung (Stufe I), Fortgeschrittenenschulung (Stufe II) und Aufbauschulungen (Stufe III). Je nach Anwendung bzw. nationaler gesetzlicher Vorgabe eines EU-Mitgliedsstaates erfolgen die Schulungen online oder in einer Präsenzveranstaltung vor Ort. Ein dokumentierter Nachweis (Bescheinigung) der Teilnahme an einer Schulung ist erforderlich.

VTH-QUALITÄTSPARTNER informieren

Mehrere VTH-QUALITÄTSPARTNER vertreiben diisocyanathaltige Produkte und weisen deshalb auf ihren Produkten, in Sicherheitsdatenblättern und auf ihren Websites auf die erforderlichen Schulungen hin.

Bei der Mitgliederversammlung der VTH-Fachgruppe „Klebtechnik“ (KT) ist am 7. September im Fachforum ein Vortrag von Henkel zum Thema geplant.

 

Sika bietet einen kostenfreien Zugang zum online-basierten Arbeitssicherheits-Training bei ISOPA an. Dieses Training ist eine Ergänzung zur firmeneigenen Sicherheitsunterweisung und soll den Anwendern die Flexibilität geben, alle Beschichtungsmaterialien, Klebstoff- und Dichtstofftypen optimal zu nutzen.

Marston-Domsel weist auf die Schulungsplattform des Fachverbands Schaumkunststoffe und Polyurethan e.V. (FSK) hin.

Finden Sie Technische Händler und kompetente Beschaffungspartner in Ihrer Nähe, indem Sie nach Ihrer Postleitzahl oder einem Ort suchen.

VTH-Fachgruppe „Klebtechnik”

In der fast unüberschaubare Vielfalt an Klebstoffen und Klebebändern behalten die Mitglieder der VTH-Fachgruppe „Klebtechnik” (KT) den Überblick und beraten ihre Kundenunternehmen umfassend – sowohl bei der Auswahl als auch bei der komplexen Anwendung.

Zur VTH-Fachgruppe KT

VTH-Fachgruppe „Dichtungstechnik”

Dichtungen aller Formen und Arten bieten die Mitglieder der VTH-Fachgruppe „Dichtungstechnik” (DT) ihren Kunden. Sie bilden ein überregionales kooperatives Netzwerk führender Dichtungsspezialisten, deren Stärken und Expertisen sich gegenseitig ergänzen.

Zur VTH-Fachgruppe DT