Präventive Wartung: Ein Fallbeispiel aus dem Technischen Handel

Auf der sicheren Seite mit einem digitalen Schlauchmanagement-Tool

Zur Anlagenüberwachung und Wartung unterhält die Zentis GmbH & Co. KG eigene mechanische und elektronische Werkstätten. Darüber hinaus betraut das weltweit tätige Familienunternehmen externe Fachleute mit Instandhaltungs- und Servicemaßnahmen. Zu diesen Experten zählt die ProTec Industriebedarf GmbH. Der innovative Technische Händler hat bei Zentis ein digitales Schlauchtool als Baustein einer zukünftigen 4.0-Instandhaltung eingeführt.

Diese Funktionalität ist deaktiviert.
Bitte akzeptieren Sie die Cookies für YouTube, um unseren Service nutzen zu können.

Am Hauptsitz in Aachen betreibt Zentis zwei Werke mit alles in allem 1.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Während die Endverbraucher vor allem die geschmackvollen Brotaufstriche kennen, schätzt die Milch-, Süß- und Backwarenindustrie den Global Player als ideenreichen Zulieferer. Die Produktpalette reicht hier von Frucht- und Cremefüllungen bis zu Marzipan-, Schokoladen- und Cerealien-Spezialitäten für edle Desserts, feine Backwaren und zahlreiche Schokoladen- und Pralinenprodukte.

Eine Hauptvoraussetzung für die Produktion im Drei-Schicht-Betrieb sind intakte Schlauchleitungen. Sie sind in großer Zahl in allen Anlagen verbaut. Oftmals sind die Schlauchmaterialien, die Armaturen und Dichtungen starken Belastungen ausgesetzt. So gelten etwa die Mandel-Zucker-Mischungen zur Marzipan-Herstellung als sehr abrasive (abnutzende) Medien, die eine ständige Überwachung notwendig machen.

Herausforderung – Weg – Lösung – Erfolg

Die Erfolgsgeschichte in der illustrierten Kurzfassung finden Sie hier.

 

„Sämtliche Schlauchleitungen im Blick zu behalten, erfordert einen großen Aufwand”, weiß Leo Zimmermann, staatlich geprüfter Techniker und Teamleiter „Mechanische Werkstätten“ bei Zentis. An einer Anlage, die Transport-Container über eine Schlauchleitung mit Flüssigzucker befüllt, zeigt Zimmermann beispielhaft auf, welche Zeit bis zu zwei Mitarbeiter täglich investieren, um äußerliche Sichtprüfungen und andere Checks vorzunehmen.

Die ungestörte, sichere und keimfreie Produktion liegt im ureigenen Interesse von Zentis. Darüber hinaus legt der Gesetzgeber dem Qualitätshersteller unumgängliche Pflichten auf. Betriebe sind laut Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) und Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) verpflichtet, ihre Schlauchleitungen regelmäßig prüfen zu lassen. Die wiederkehrenden Prüfungen dürfen ausschließlich von zur Prüfung befähigten Personen gemäß TRBS 1203 durchgeführt werden. Sie sind anhand von Prüfbescheinigungen zu dokumentieren. Die Prüfaufzeichnungen sind während der gesamten Verwendungsdauer der Schlauchleitungen aufzubewahren und auf Verlangen der Behörde oder einem Auditor vorzulegen. Dies alles verursacht einen hohen Dokumentationsaufwand.

Wartungstool des Technischen Händlers

Hier kommt der Spezialist für Schlauchleitungen ProTec ins Spiel. Zum einen konfektioniert, kennzeichnet, liefert und montiert er vom nahen Firmensitz Würselen aus hochwertige Schlauchleitungen. Zum anderen – und das ist das Besondere – bringt er seit 2018 ein innovatives Schlauchmanagement-Tool bei Zentis zum Einsatz.

Guido Hein, Zentis-Berater im ProTec-Außendienst, erläutert: „Unser digitales Wartungstool bietet eine enorme Prozesserleichterung. Wir können die Schlauchleitungen, die wir konfektionieren, dank eines QR- oder Barcodes scannen und damit spezifizieren.“ Die Schlauchleitungen von Zentis werden in einer Datenbank den Maschinen und Anlagen zugeordnet und der Status kann jederzeit via Smartphone- bzw. Tablet-App abgerufen werden – das spart Zeit bei Inspektionen und Wartungen.

Als einer der Verantwortlichen sieht Zentis-Teamleiter Zimmermann dann genau, wann eine Schlauchleitung geprüft oder ausgetauscht werden muss. „Real-Time-Maintenance“ nennt Zimmermann das, der über eine 25-jährige Instandhaltungserfahrung verfügt.

Was leistet ein persönliches digitales Schlauchtool?

  • Schlauchspezifikation und Bestandsaufnahme mit Datenpflege
  • Einpflegen der bereits vorhandenen Daten
  • Zuordnung der Schlauchleitungen zu Anlagen und Maschinen
  • Übersicht, wann Prüfungen und Wartungen anstehen
  • Verknüpfung mit Prüfprotokollen und Zeugnissen

Die Prüftermine darf – dank unterzeichneter Vertraulichkeitserklärung – auch ProTec einsehen. Damit kann der Industrieausrüster die notwendigen Arbeiten proaktiv ausführen. Als Mitgliedsunternehmen des VTH Verband Technischer Handel e.V. verfügt ProTec über zur Prüfung befähigte Personen nach TRBS 1203. Sie haben ihre Qualifikation in einem Lehrgang der VTH-Fachgruppe „Schlauch- und Armaturentechnik“ erworben. Damit sind sie zur Prüfung von Schlauchleitungen nach § 2 Abs. 6 BetrSichV und zur Vergabe einer Prüfplakette bei bestandener Prüfung berechtigt.

Vorteile für Technik, Produktion und Einkauf

Marcel Hilgert, Stellvertretender Abteilungsleiter indirekter Einkauf bei Zentis, sieht das Pilotprojekt „Schlauchtool“ als einen Startpunkt in die Instandhaltung 4.0. Er sagt: „Wir können das Wartungstool zur vorbeugenden Instandhaltung nutzen und vermeiden so Maschinenstillstände und Ausfallzeiten. Es vereinfacht die täglichen Arbeitsabläufe und im Bedarfsfall haben wir Prüfprotokolle und Zeugnisse sofort auf Klick verfügbar.”

Mehr Effizienz erkennt Hilgert auch in der zukünftigen Vereinheitlichung der Prüfintervalle für hunderte von Schlauchleitungen. Bisherige Lösungen mit Excel-Tabellen und Outlook-Benachrichtigungen hätten ausgedient. Zukünftig sollen Sensoren die Überwachung ergänzen, z. B. an Gleitringdichtungen. An ProTec schätzt der Einkäufer die Fachkenntnis und Innovationsfreude, das Engagement und Kostenbewusstsein.

Ein Interview mit Marcel Hilgert

»Wir erarbeiten uns täglich das Vertrauen unserer Kunden, indem wir unser fachliches Wissen mit ihnen teilen und ihnen somit in ihrem beruflichen Alltag zur Seite stehen.«

Dirk Haaken, ProTec-Geschäftsführer

Das Schlauchtool von ProTec ist nur ein Baustein in einem ganzheitlichen Kundenkonzept („teim“) und steht stellvertretend für die Dienstleistungsmentalität, die sich in den letzten Jahren im Technischen Handel etabliert hat. Der Fachgroßhandel im D-A-CH-Gebiet stellt sich anspruchsvollen Aufgaben und strebt eine 360-Grad-Betreuung mit dem entsprechenden Know-how, Qualitäts- und Verantwortungsbewusstsein an.

ProTec-Geschäftsführer Dirk Haaken formuliert es so: „Das Erfolgsrezept ist ein ganzheitlicher Ansatz im Kundenservice. Das heißt, wir beschränken uns nicht auf das schnelle und unkomplizierte Ausliefern der bestellten Ware, sondern bringen uns als Berater und technischer Problemlöser in die Abläufe des Kunden ein.“

eBusiness, Kanban und Fertigung

Neben der Schlauchprüfung und weiteren individuellen Dienstleistungen wie eBusiness-Leistungen, Montage & Instandhaltungsservice, F&E (Forschung und Entwicklung) und Kanban-Systemen zeichnet sich der Technische Händler vielerorts durch eine eigene Fertigung aus, beispielsweise im Dichtungsbereich oder bei der Bearbeitung von Kunststoffen.

Unterstützt wird der Technische Handel von den VTH-QUALITÄTSPARTNERN. Dies sind führende Markenhersteller der Lieferindustrie. Im Schlauch- und Armaturenbereich sind Continental, Norres, Trelleborg und GEKA zu nennen. Ihr Wahlspruch ist: „Wir liefern Qualität“. Sie bekennen sich zum Fachhandel als Vertriebsweg, da er den Nutzen von erstklassigen Produkten und erstklassigem Service kombiniert und an Kunden wie Zentis weitergeben kann.

Weil man dieses Gesamtpaket per Suchmaschine nicht findet und bei keinem Onlinehändler bestellen kann, ist der Technische Handel zuversichtlich, auch in Zeiten der digitalen Transformation für die Industrie interessant und unentbehrlich zu bleiben.

Als Leistungs­gemeinschaft von Marken­herstellern und Technischen Händlern arbeiten wir für Ihren Erfolg. Deshalb bieten wir Ihnen Produkte und Dienst­leistungen in kompromiss­loser Qualität.

Alle VTH-QUALITÄTSPARTNER

Strategien zur Instandhaltung

Instandhaltung kann auf unterschiedlichen Wegen geschehen. Ob nun reaktiv, präventiv, zustandsorientiert oder vorausschauend – auf dieser Überblicksseite werden diverse Strategien erläutert.

Mehr Informationen