30. Sitzung der VTH-Fachgruppe PSA in Krefeld

Im 18. und 19. Jahrhundert wurde die damalige Textilhochburg Krefeld als „Samt- und Seidenstadt“ bezeichnet. Sieht man einmal davon ab, dass nach wie vor die Mehrzahl der in Deutschland hergestellten Krawatten aus der Großstadt am Niederrhein stammt, zeugen heute lediglich einige Industriedenkmäler von der ruhmreichen Vergangenheit. Eines davon ist die ehemalige Textilfabrik „Versaidag“, die längst zum modernen Mies van der Rohe Business Park umgebaut wurde. Dort hat mit SC Johnson Professional der Gastgeber der 30. Sitzung der VTH-Fachgruppe PSA Quartier genommen. Der Rahmen für das wichtige Branchentreffen, an dem am 30. Oktober 24 Personen aus 16 Firmen sowie die Gäste Markus Hinze und Sascha Schatz von dem neuen VTH-Mitglied Kroschke aus Braunschweig teilnahmen, hätte somit nicht passender sein können.

Frank Küsters, Sales Director Deb Programmes & Eastern Europe; Foto: KOLLAXO

SC Johnson Professional ist ein Hersteller von Hautschutz-, -reinigungs-, -pflege- und -hygieneprodukten und -lösungen für Anwender in der Industrie und im Gesundheitswesen. Das Unternehmen setzt bei seinem Vertrieb auf die Expertise der Technischen Händler und gehört daher bereits seit langem den VTH-QUALITÄTSPARTNERN an. Daher war es dem auf der VTH-Jahrestagung Ende September zum Sprecher der Initiative gewählten Vertriebsdirektor des Unternehmens, Frank Küsters, ein besonderes Anliegen, die Handelspartner im Rahmen einer Firmenpräsentation in Krefeld persönlich über alle wichtigen Neuerungen zu informieren, welche die Umfirmierung des Herstellers mit sich bringt. Der trat bis September dieses Jahres in Deutschland nämlich unter dem Namen Deb Stoko Europe GmbH am Markt auf. Die Umbenennung ist Teil eines europaweiten Roll-outs, im Zuge dessen die neue Corporate Identity des langjährigen amerikanischen Eigentümers SC Johnson sichtbar wird. Dies umfasst auch alle Produkte, die der Hersteller bis dato unter dem Deb Stoko-Logo vertrieben hat.

Die Neuerung betrifft laut Küsters jedoch nur das Verpackungsdesign und hat keine Auswirkungen auf die Produktpalette im Bereich der Hautschutz-, reinigungs-, -pflege oder -hygienemittel. Das gesamte Angebotsspektrum des Unternehmens indes soll breiter werden: Perspektivisch will SC Johnson sich zum Komplettanbieter für die Reinigung von Oberflächen, Böden und für Hautschutz entwickeln und alle Produkte weltweit unter einheitlichen Bezeichnungen anbieten. Dass dem Unternehmen dies gelingen könnte, zeigt etwa der Erfolg seiner Marken „Mr. Muscle“ und „WC-Ente“, die weit über Fachkreise hinaus bekannt sind.

Nachdem SC Johnson Professional am Ende seiner Präsentation noch einmal sein Bekenntnis zur Fortsetzung der bewährten Zusammenarbeit mit dem Technischen Handel erneuert hatte, veranschaulichte Lars Langhans von der Agentur KOLLAXO dem Hersteller und den Fachgruppenmitgliedern anschaulich, welche Früchte die Partnerschaft von Lieferanten und Händlern in der Öffentlichkeitsarbeit in den vergangenen 12 Monaten getragen hat: Er präsentierte seinen beeindruckten Zuhörern eine Vielzahl von Erfolgsbeispielen der Medienarbeit des Verbandes, die die VTH-QUALITÄTSPARTNER mit großem Engagement unterstützen.

Der neue Vorstand der VTH-Fachgruppe PSA: Leonhard Engels, (AGIS, Viersen), Timm S. Bendinger (Hugo Roth, Wilsndorf), Wolfgang Möwius (Möwius, Hamburg), Christian Coenen (Coenen, Neuss), René Dengler (Dengler, Frankfurt) v.l.; Foto: KOLLAXO

Im Anschluss stand die Mitgliederversammlung der Fachgruppe auf der Agenda. Sie bot den Technischen Händlern das ideale Forum für einen Austausch über aktuelle Herausforderungen, etwa bei der Umsetzung der neuen PSA-Verordnung oder im Umgang mit digitalen Wettbewerbern wie Amazon Business. Ein besonderes Ergebnis brachte in diesem Jahr die Wahl des Vorstandes: Während der langjährige Vorsitzende Wolfang Möwius (Möwius, Hamburg) und seine beiden Stellvertreter Leonhard Engels (AGIS, Viersen) und Christian Coenen (Coenen, Neuss) in ihren Ämtern bestätigt wurden, wurden René Dengler (Dengler, Frankfurt) und Timm S. Bendinger (Hugo Roth, Wilnsdorf) als weitere stellvertretende Vorsitzende erstmals in den Vorstand gewählt, der zukünftig eine noch größere Expertise vereint.