29 neue geprüfte Fachberater für SAT

Die Herstellung und das Inverkehrbringen von Schlauchleitungen sind mit einer großen Verantwortung für die Konfektionäre verbunden, und zwar in erster Linie gegenüber dem Verwender. Um ihrer Verantwortung gerecht werden zu können, benötigen alle Beteiligten eine entsprechende Qualifikation. Die ungebrochen hohe Nachfrage nach dem in Zusammenarbeit mit der Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI) durchgeführten Lehrgang zeigt, wie wichtig dem Technischen Handel die Aus- und Weiterbildung seiner Mitarbeiter ist.

Die 29 neuen geprüften Fachberater für Schlauch- und Armaturentechnik

Dei Teilnehmer erlebten in den beiden Seminarwochen insgesamt 17 produkt- bzw. fachspezifische Referate, bei denen neben namhaften Lieferanten auch fünf Technische Händler als Referenten involviert waren. Höhepunkt der ersten Seminarwoche war zweifelsohne die Werksbesichtigung der Schlauchproduktion der Firma ContiTech in Korbach, bei der die Teilnehmer verschiedene Herstellungsverfahren aus nächster Nähe betrachten konnten. Der umfangreiche Wissenstransfer wurde durch den bunten Referentenmix sowie die zahlreichen Produktmuster und praxisnahen Übungen unterstützt.

Wie sieht es im Schlauchinneren aus – die Endoskopie zeigt es

Dirk Sticher vom Fachreferat Anlagen- und Verfahrenssicherheit der Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI), Heidelberg, machte die Teilnehmer in beiden Seminarteilen mit der notwendigen Theorie in Form der europäischen Druckgeräterichtlinie (2014/68/EU) und der Betriebs­sicherheitsverordnung vertraut. Dabei ließ er die Teilnehmer in einem Wissensquiz nach der Manier von „Wer wird Millionär“ gegeneinander antreten und vermittelte spielend den eher „trockenen Stoff“.

Die Fachberater konfektionieren eine M-Schlauchleitung

Die abschließende Prüfung bestanden alle Teilnehmer mit Bravour und erhielten ihr Zertifikat „Geprüfter Fachberater für Schlauch- und Armaturentechnik“. Zusammengerechnet mit den Ergebnissen des ersten Seminarteils belegt Niclas Lin (Reiff, Reutlingen) mit 93,7 Prozent die Spitzenposition, gefolgt von Julius Hüttemann (Hücobi, Bielefeld) und Christian Schönbeck (Brinkoflex, Marl) mit jeweils 91,2 Prozent und Deborah Dotzlaff (Reiff, Reutlingen) mit 90,6 Prozent.

Der Fachgruppenvorsitzende Hartmut Schmitz referiert zum Thema “Hydraulik-Schlauchleitungen”

Der VTH bedankt sich sehr herzlich bei allen beteiligten Unternehmen und ihren Referenten für die Unterstützung des Lehrgangs durch die vielseitigen und interessanten Vorträge. Die Termine für die Wiederauflage in 2020 stehen bereits fest.