19. Fachberater für PSA erfolgreich beendet

Im März und Juni 2018 kamen 31 Mitarbeiter aus dem Technischen Handeldes zum diesjährigen VTH-Lehrgangs “Geprüfter Fachberater für Persönliche Schutzausrüstungen” zusammen. In bewährter Weise vermittelten Referenten führender PSA-Hersteller alle wichtigen Grundlagen zu den wichtigsten Sortimentsbereichen.  Die rechtlichen Vorschriften und Regelwerke der Unfallversicherungsträger sowie internationale, europäische und nationale Normen standen wie gewohnt in der ersten Seminarwoche im Vordergrund und wurden von den Experten Prof. h.c. Karl-Heinz Noetel und Peter Heffels von der BG BAU vorgetragen.

Die Vermittlung theoretischer Lerninhalte wurde dabei in bewährter Weise durch verschiedene didaktische Methoden ergänzt, zu denen insbesondere Praxisübungen zur Anwendung von PSA sowie Gruppenarbeiten zur gemeinsamen Erarbeitung von vorgegebenen Fragestellungen zählen. Wesentlich für die inhaltliche Ausrichtung der Vorträge des Fachberaterlehrgangs ist zudem eine konsequente Vertriebsorientierung der Lerninhalte, die alle Teilnehmer beispielsweise in die Lage versetzt, im Rahmen von Betriebsbegehungen beim Kunden Bedarfe zu erkennen.

Die Teilnehmer probieren die vorgestellte PSA selbst an und testen die Beweglichkeit

Die abschließende Prüfung bestanden alle Teilnehmer mit Bravour, sodass 31 Mitarbeiter aus dem Technischen Handel fortan die Bezeichnung „Geprüfter Fachberater für Persönliche Schutzausrüstungen“ führen dürfen.

31 “Geprüfte Fachberater für Persönliche Schutzausrüstungen” nach VTH-Standard

  • TH-Bericht "Kunden mit Schutz ausrüsten"

    Download