23 neue “Geprüfte Fachberater für Persönliche Schutzausrüstungen”

23 Teilnehmer aus 15 Großhandlungen haben die Prüfung zum Fachberater für Persönliche Schutzausrüstungen am Ende des zweiten Teils des gleichnamigen VTH-Zertifikatslehrgangs erfolgreich bestanden. Dieser fand vom 20. bis zum 25. September 2020 und somit aufgrund der Corona-Krise drei Monate später in Sundern statt als ursprünglich geplant.

Foto: Die Teilnehmer des zweiten Lehrgangsabschnitts während des ersten Moduls “Hand- und Armschutz” im Seminarraum (VTH)

In zehn Modulen zu den Themen Hand- und Armschutz, Schutzhandschuhe aus Leder, Augen-, Gehör-, Fuß-, Hitze- und Schweißerschutz sowie Atemschutz und Gasmesstechnik, Hautschutz und orthopädischer Fuß- und Knieschutz vermittelten ihnen die Referenten namhafter Hersteller sowie Marc Schimweg von der BG BAU Kenntnisse der rechtlichen Grundlagen des Arbeitsschutzes sowie umfangreiches Wissen im Vertrieb von Persönlichen Schutzausrüstungen. Dies schließt deren Auswahl und Anwendung ebenso ein wie die Wartung, Pflege und Lagerung. Profiteure der renommierten Ausbildung sind nicht nur die Teilnehmer selbst und deren Arbeitgeber, sondern auch die Kunden der Technischen Händler, die sich weiterhin auf die hohe Beratungsqualität auf Seiten ihrer Handelspartner verlassen können.